01/263 35 85 - 13


Schödlbergerg. 20, 1220 Wien

Die Erstkommunionkinder feiern Tauferneuerung

In zwei stimmungsvollen Feiern haben die Kinder der 2. Klassen, die sich auf die Erstkommunion vorbereiten, ihr "Ja" zu Jesus und zu Gott bestätigt. Eltern, Paten und Großeltern waren da um sich hinter die Kinder zu stellen und ihnen damit den Rücken zu stärken, sowie sie ihre Begleitung und Unterstützung spüren zu lassen. Mit entzündeten Taufkerzen erneuerten die Kinder ihr Taufversprechen und sangen anschließend gemeinsam: Jesus Christ, you are my life. Jedes Kind wurde danach von Pfarrer Klima, den Eltern und der Religionslehrerin mit einem Kreuzzeichen auf die Stirn gesegnet.

Fest der Versöhnung - Erstbeichte in den 2. Klassen

Nach einer längeren Zeit der Vorbereitung im Religionsunterricht war es endlich soweit: Wir durften das Fest der Versöhnung miteinander feiern. Gemeinsam begannen wir den Vormittag mit dem Vorstellen der Beichtpriester und dem Lied "Wie ein Fest nach langer Trauer", das wir mit viel Freude sangen. Die Kinder wurden dann einzeln zu den Horträumen gebracht, wo die Priester sie schon erwarteten, während die anderen Kinder jeweils in den Klassen zum Thema "Versöhnung" in ruhiger Atmosphäre arbeiteten. Die Reaktion der Kinder nach der Beichte war schön zu sehen: mit einem Lächeln im Gesicht und teilweise tanzend und hüpfend sind sie zurück in ihre Klassen "gegangen". Ein gemeinsam gesungenes "Gegrüßet seist du Maria" im Speisesaal und eine Festjause mit Kuchen und Saft rundeten den Versöhnungstag ab. Die positiven Rückmeldungen der Kinder sprachen für sich.

Ein herzliches "Vergelt´s Gott" an die drei Priester Pfarrer Gottfried Klima, Pater Johannes Haas SDB und Pater Peter Rinderer SDB, die sich für die Kinder Zeit genommen haben und ihnen die Vergebung und Liebe Gottes zugesagt haben.

"Unter Gottes Schutz und Schirm" - Stationentag

Zum diesjährigen Thema der Erstkommunion passend, gab es einen Stationentag, bei dem uns einige Eltern, Omas und natürlich die Klassenlehrerinnen unterstützten. Nach dem gemeinsamen Singen von unserem Lied "Unter dem Schirm des Höchsten" durften die Kinder rund um das Thema der Erstkommunion, sowie zu den Inhalten "Heilige Messe", "Gebet" und "Kirchenraum" verschiedene Stationen besuchen. Es wurden Rätsel gelöst, Würfelspiele gespielt, Symbole erfühlt, ein Plakat gestaltet, Arbeitsblätter gemacht und noch vieles mehr. Der gelungene Vormittag war ein weiterer Schritt hin zum Fest der Erstkommunion.

Weihnachtsgottesdienst der Salvatorschule

Unter dem Motto: "Engel sind Boten Gottes für die Menschen" haben sich die Kinder und Lehrerinnen der Salvatorschule zum alljährlichen Weihnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche Kaisermühlen versammelt. Mit einer Geschichte von einem menschlichen Engel und der biblischen Erzählung von der Verkündigung Mariens wurde uns das Besondere an Engeln näher gebracht. Das gemeinsame Singen, begleitet von Geige und Orgel, das Trompetenspiel zu Beginn, sowie das gemeinsame Gebet haben die Verbundenheit innerhalb der Salvatorschule zum Ausdruck gebracht. Besonders schön war das "Stille Nacht" Singen zum Abschluss unseres Gottesdienstes. 

Advent in der 1c

Zum Thema "Licht" haben wir einen alten Text aus der Bibel kennen gelernt (vom Propheten Jesaja) und anschließend gemeinsam ein Lichtermandala gelegt, sowie das Lied "Zünd ein Licht an" gelernt. 

Schöpfungsstunde in der Vorschulklasse

Unsere gesamte Welt wurde von Gott erschaffen. Die Vorschulkinder sollten spielerisch einen Zugang zum Verständnis, dass unser Lebensraum nicht einfach "da ist"sondern von Gott geschaffen wurde, bekommen.

Mit verschiedenen Legematerialien ist ein buntes Bild entstanden. Für unser Schaf "WOLLI" haben die Kinder einen liebevollen Platz gestaltet. 

4B: Der Anfang von allem

In der 4b haben wir uns mit dem "Anfang von allem" beschäftigt. Was war vor dem Anfang? Wie war der Anfang? Was wissen wir? Was glauben wir? Warum gab es überhaupt einen Anfang? waren nur einige der Fragen, die uns beschäftigt haben. Im Begegnungsraum haben wir die 13,8 Milliarden Jahre seit dem Anfang auf 13,8m bestaunt, Neues erfahren und Wissen zusammen getragen. Dem wissenschaftlichen Blick auf den Anfang haben wir den Blick der Bibel mit dem Schöpfungsgedicht, sowie Schöpfungserzählungen aus anderen Kulturen gegenüber gestellt. Auch die Bewahrung der Schöpfung, die ein Geschenk Gottes an uns ist, wurde thematisiert unter anderem mit dem Lied "Hands" von Carolin No. Es liegt in unseren Händen wie es mit der Welt weiter geht haben wir in der kreativen Abschlussarbeit zum Ausdruck gebracht.

1c: Du hast uns deine Welt geschenkt

Gemeinsam haben wir das Schöpfungsgedicht der Bibel vom Anfang der Welt kennen gelernt. Wir haben uns Gedanken gemacht, was uns an der Welt gefällt und wofür wir Gott danken können.

Das haben wir in selbst erfundenen Strophen zum Lied: Du hast uns deine Welt geschenkt besungen. Zum Abschluss haben wir ein Gemeinschaftsplakat, auf das wir sehr stolz sind, gestaltet.

1B/1D Wir Menschen sind wertvoll und einzigartig- ein kostbarer Schatz. Gott liebt uns auch über den Tod hinaus- Allerseelen-wir denken an die Verstorbenen

Jakob und Esau- Gott verlässt uns nicht

In den zweiten Klassen haben wir mit Hilfe einer Janusfigur, die wir gebastelt haben, unsere hellen und dunklen Seiten besprochen. Die Sätze: Gott liebt mich mit meinen hellen und dunklen Seiten. Er lässt mich nie allein, haben uns nicht nur dabei, sondern auch bei der folgenden Erzählung aus dem Alten Testament begleitet. In der Geschichte von Jakob und Esau fanden wir Themen, die auch unser Leben begleiten: Eifersucht, der Wunsch der/die Erste zu sein, Unrecht tun und mit den Folgen leben, aus Erfahrungen lernen, Versöhnung ermöglichen......

Wir haben erfahren, dass unser Leben nicht immer ein-fach ist, sondern viel- fältig dass Konflikte zum Leben dazu gehören und dass Gott uns nie alleine lässt.

2. Klassen - Rätselrallye in der Pfarrkirche Kaisermühlen

Bereits im Religionsunterricht haben wir uns mit dem Thema Kirche beschäftigt und wichtige Gegenstände und Orte in der Kirche besprochen. Am 25.10 durften die Kinder dann die Pfarrkirche Kaisermühlen selbst erkunden und auf Entdeckungsreise gehen. Nach einem kurzen besinnlichen Beginn starteten die Kinder in 2er Teams, um die am Foto abgebildeten Orte zu finden. Nach einem kurzen Austausch durften sie dann eigenständig die Stationen und Orte in der Kirche suchen und einige Fragen dazu beantworten. Unterstützt wurden wir wieder von Herrn Hanzlik, der den Kindern in liebenswürdiger Weise die Sakristei zeigte und erklärte. Einige Eltern sowie natürlich die Klassenlehrerinnen halfen auch mit. Die Kinder waren mit großem Eifer und viel Freude dabei.