01/263 35 85 - 13


Schödlbergerg. 20, 1220 Wien

Willkommen in der 1b, der Marienkäferklasse!

Wir sind 24 schlaue, wissbegierige und lustige Kinder, davon 12 Mädchen und 12 Buben. Gemeinsam mit unserer Frau Lehrerin Melanie werden wir dieses Schuljahr mit viel Freude und Energie meistern. Die erste Klasse ist sehr spannend, aber auch anstrengend, da wir viel Neues lernen.

Mit der Zeit wachsen wir zu einer richtig tollen Gemeinschaft zusammen, der die Klassenregeln und das gegenseitige aufeinander Achten und Rücksicht nehmen sehr wichtig ist. Gemeinsam haben wir viel Spaß und unser Klassenmaskottchen "Trudi" ist auch immer mit dabei.

Unsere Lernwörter lernen wir nach der ganzheitlichen Methode nach Marion Bergk, wodurch wir bald unsere eigenen Texte schreiben und lesen können. Mit Hilfe von Buchstabentagen lernen wir natürlich auch die einzelnen Buchstaben mit allen Sinnen kennen.

In Mathematik erkunden wir Schritt für Schritt den Zahlenraum 30, wo wir uns auch langsam an das Unter- und Überschreiten des Zehners herantasten. Zahlenmengen, Zahlendarstellungen, Größen und noch vieles mehr werden wir im Laufe unseres ersten Schuljahres kennen lernen.

Die Arbeit am Computer, der Englischunterricht mit unserem "native speaker", Stationenbetriebe, offenes Lernen, projektorientierter Unterricht, Musik, Tanz, Spiel, Bewegung, Entspannungsübungen, vielfältiges Erarbeiten von Sachgebieten des Jahreskreises und kreatives Gestalten begleiten uns das ganze Jahr und lockern unsere Unterrichtsstunden auf.

Besonders aufregend werden die geplanten Ausflüge und Lehrausgänge, die wir gemeinsam mit anderen ersten Klassen unternehmen.

Nun haben wir genug über unsere Klasse erzählt. Schaut einfach zwischendurch bei uns vorbei und seht was wir Tolles erleben.

Ganz liebe Grüße aus der Marienkäferklasse und bis bald!!

 

Unsere Buchstabentage

Gemeinsam mit der 1a erarbeiten wir unsere Buchstaben mit allen Sinnen. Dazu werden uns viele verschiedene Stationen in der Klasse und am Gang geboten. Jede Woche kommen Eltern und unterstützen uns dabei. Für richtige Aufgaben sammeln wir Stempel in unserem Stationenpass. Zum Abschluss treffen wir in der großen Halle zusammen und essen noch etwas Passendes zum gelernten Buchstaben (z.B. H = Himbeerjoghurt). Danach sind wir wieder gestärkt und starten mit viel Energie in die nächste Stunde.

Unser erstes Gemeinschaftsplakat

Jede/r von uns durfte seine Hand auf einem Blatt Papier abpausen und sie dann ganz bunt gestalten. Wichtig war dabei, dass unsere Namen in der Mitte stehen. Als wir unsere Hand auf das Plakat klebten, versprachen wir uns an die Klassenregeln zu halten und uns gegenseitig zu akzeptieren und respektieren. Von Tag zu Tag und Woche zu Woche wachsen wir zu einer richtig tollen Gemeinschaft zusammen. Gemeinsam können wir vieles schaffen!

Juhuuu unser erstes Werkstück ist fertig!

Gemeinsam mit unserer Frau Lehrerin Melanie haben wir eine Kastanienschleuder gebastelt. Dabei mussten wir mit dem Handbohrer vorsichtig ein Loch in die Kastanie bohren. Wir haben die Gefahren besprochen und wissen jetzt, wie dieses Werkzeug richtig zu verwenden ist. 

Kinder gesund bewegen

In einer unserer Turnstunden bekamen wir Besuch von Regina und Claudia. Sie haben uns anhand verschiedener Stationen gezeigt, wie man eine Rolle vorwärts lernen und üben kann. Um uns nicht zu verletzen, wärmten wir unsere Muskeln am Anfang der Stunde gut auf. Wir hatten viel Spaß dabei und haben uns ordentlich angestrengt.

Herbstfieber in der 1b

Endlich war es soweit. Wir haben das erste Mal mit unseren Wasserfarben gearbeitet. Unsere Frau Lehrerin Melanie hat uns viele verschiedene Blätter mitgebracht. Unsere Aufgabe war es mit viel Farbe und ganz wenig Wasser das Blatt in einer zum Herbst passenden Farbe anzumalen und dann fest auf das Zeichenpapier zu drücken. So etwas nennt man Blätterdruck. Am Ende hatten wir tolle, bunte Ergebnisse, die in der Schule verteilt aufgehängt wurden.

Unser erster Ausflug - Albertina

Gemeinsam mit der 1a gingen wir auf unseren ersten Ausflug in die Albertina. Wir waren sehr aufgeregt, was uns dort erwarten wird. Eine sehr liebe Leiterin führte uns durch das Museum und erzählte uns über das Leben und die Zusammenhänge von Lyonel Feininger und Alfred Kubin. Ebenso erfuhren wir vieles über den Stil der beiden Künstler. Feininger beschäftigte sich mit der Malerei, wohingegen sich Kubin mit dem Zeichnen befasste. Durch die spannende Darstellung kennen wir nun den Unterschied zwischen Malerei und Zeichnung. Nach der Führung durften wir noch eine ganze Stunde in einem Atelier arbeiten. Jede/r von uns durfte einen Teil einer Stadt mit kleinen Holzklötzchen gestalten. Es wurde gemalt und geklebt. Wir waren eifrig am Arbeiten, doch die Stunde reichte leider nicht aus, um unser Werk zu beenden. In der Schule durften wir sie aber fertig stellen. Besonders schön war es, als wir alle unsere Teile zu einer großen Stadt zusammengestellt haben. 

Happy Halloween!

Falltraining

Beim Falltraining hat uns Martin besucht. Gemeinsam mit ihm haben wir das Hinfallen geübt, ohne uns dabei zu verletzen. Zuerst haben wir alles auf der Matte geübt. Doch als wir uns sicher waren, was wir beim Hinfallen machen müssen, haben wir die Übungen sogar am Boden probiert. Und jetzt stellt euch vor: Wir haben uns nicht wehgetan, jeder von uns ist mit einem Lächeln wieder aufgestanden!

Besuch vom Polizisten

Damit uns die Straßen- und Verkehrsregeln näher gebracht werden, besuchte uns ein Polizist. Aufregend wurde es, als wir auf der Straße die gehörten Regeln üben durften. Wir schauten uns die Straßen- und Verkehrsschilder vor der Schule genau an. Zu zweit überquerten wir den Zebrastreifen, natürlich ohne zu vergessen "links-rechts-links" zu schauen.  Wir kennen uns nun im Straßenverkehr viel besser aus und wissen, worauf wir achten müssen.

Kino Cinemagic

Passend zur weihnachtlichen Stimmung, starteten wir einen Ausflug ins Urania-Kino. Das war unser erster Kinobesuch mit der Klasse und wir waren schon sehr gespannt. Gemeinsam sahen wir uns den Film "Mitten in der Winternacht" an, der uns Weihnachten ein Stück näher brachte. 

Superadler

Im Zuge unseres Turnunterrichts besuchten uns zwei ausgebildete Trainer der Superadler. Gemeinsam erlebten wir eine Stunde zum Hoch- und Weitsprung.  Unsere Ergebnisse wurden notiert und für die Wertung zum Superadler-Wettbewerb verwendet. Die Kinder mit den besten Ergebnissen dürfen bei diesem österreichweiten Wettbewerb mitmachen. Hoffentlich hat es jemand aus unserer Klasse geschafft!

Ferdinand der Stier

Im Rahmen des Musikunterrichts besuchten wir das Stück "Ferdinand, der Stier".  Bei diesem Stück lernten wir auf spielerische Art und Weise die Geige näher kennen. Unter anderem, war dies kein gewöhnliches Stück, wir durften sogar mitmachen und waren Teil der Vorstellung. Zuerst wurden uns die Bewegungen gezeigt und erklärt. Dann ging es los! Wir tauchten in das tolle Stück ein und waren sofort verzaubert und mitgerissen. Das war ein super Erlebnis, dass wir bestimmt nicht so schnell vergessen werden!

Weihnachtsfeier

Es ist so weit! Nach langem Üben, Proben und Geheim halten vor unseren Eltern, dürfen wir nun endlich unsere Weihnachtsaufführung präsentieren. Wir haben getanzt, gesungen, einige sogar musiziert; wir hatten einfach eine Menge Spaß. Es war so schön, als wir unseren Eltern in die Augen schauten und sahen, wie stolz sie auf uns waren.

 

Blick und Klick - ein Verkehrssicherheitsprogramm für Kinder

Ein Team des Öamtc kam zu uns an die Schule, um mit uns gemeinsam verschiedene Situationen aus dem Straßenverkehr, sowohl als Fußgänger als auch als Mitfahrer, zu besprechen und zu trainieren. Wir übten genaues Schauen auf der Straße, denn der Zebrastreifen allein schützt uns nicht. Ebenso wissen wir jetzt, wie weit wir zwischen geparkten Autos zur Straße gehen dürfen, um Einsicht zu bekommen. Des Weiteren hat uns das Team gezeigt, wie wichtig es ist im Auto auf einem Kindersitz zu sitzen und dabei auch immer angegurtet zu sein. Aufgrund der tollen Anschauungsmaterialien konnten wir in dieser Stunde vieles lernen.

Faschingsfest - Verkleiden macht Spaß

Der Faschingsspaß hat nicht erst bei unserem Faschingsfest begonnen, sondern bereits am Vortag, an dem es zu unserem neuen Buchstaben Ff Faschingskrapfen zu essen gab. Wie man sieht, haben sie uns sehr gut geschmeckt. Sehen wir mit unserem Zuckerbart nicht süß  aus? 

Zur Faschingsfeier kamen wir verkleidet in die Schule. Spiele wie Stopptanz und Sesseltanz waren am Programm. Wir haben gesungen und getanzt, gegessen und gelacht. Zur Überraschung gab es im Turnsaal eine "Show for kids" zum Mitmachen. Zaubertricks und lustige Kinder-Comedy sorgten für gute Laune.  

Unsere erste Schulnachricht

Ein halbes Jahr Schule ist wie im Flug vergangen und wir haben unsere erste Schulnachricht von unserer Frau Lehrerin bekommen. Diese Freude wollen wir mit euch teilen. 

Schulhund Hagrid zu Besuch

Begeistert waren wir vom Besuch des Schulhundes. Unglaublich, ein echter Hund in unserer Klasse! Anschaulich erfuhren wir Interessantes und Wissenswertes über den Hund. Von Ernährung sowie Pflege bis hin zu dem, wie Hunde Gefühle zum Ausdruck bringen. Auch uns die Angst vor Hunden zu nehmen, war ein Thema. Zum Abschluss durfte jede/r Hagrid füttern und streicheln. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie aufregend dieser Tag für uns war!

Wir pflanzen Kresse

An unserem Buchstabentag pflanzten wir passend zum Buchstaben Kk  Kressesamen. Gemeinsam mit unserer Lehrerin Melanie kümmerten wir uns um unsere Pflänzchen. In einem Beobachtungstagebuch notierten wir täglich, wie sich unsere Pflanze entwickelt. Zum Abschluss klebten wir Erinnerungsfotos von uns und unserer gewachsenen Kresse in unser Büchlein. Hier könnt ihr unsere Ergebnisse bewundern.

Osterwerkstatt

Die Osterferien stehen vor der Tür. Gemeinsam mit der 1a machten wir eine Osterwerkstatt. In einer Arbeitsmappe mit Rätseln, Rechen-, Lese- und Malblätter durften wir selbstständig und frei arbeiten, ein Osternest basteln und Plastikostereier bemalen. Der krönende Abschluss war der Film "Ab durch die Hecke", den wir uns gemeinsam mit der 1a angesehen haben.

Zahntheater - Gesund im Mund und rundherum

Das Zahntheater ist ein Wandertheater und wandert somit von Schule zu Schule und war nun auch bei uns zu Besuch. Mit Hilfe eines lustigen Theaterstücks wurde uns die Wichtigkeit des Zähneputzens und die Folgen des Vernachlässigens aufgezeigt. Anschließend kam eine Schauspielerin zu uns in die Klasse, um das Gesehene noch einmal zu besprechen und zu festigen. Danach bekam jede/r  eine Zahnbürste geschenkt und gemeinsam übten wir das richtige Zähneputzen, denn  kein Zahn darf vergessen werden! Auf die Zähne, fertig, los! 

Cobenzl - Wir besuchen einen Bauernhof

Gemeinsam mit der 1a machten wir einen Ausflug zum Bauernhof am Cobenzl. Wir hatten die Möglichkeit verschiedene Nutztiere hautnah zu erleben und kennenzulernen. Viel Neues haben wir über Vögel und Säugetiere erfahren.

Wir besuchten die Hühner in ihrem Stall, Ziegen und Schafe durften wir füttern. Danach waren wir auf Streicheltour im Hasenstall. Das war ein schöner und lehrreicher Vormittag!

 

MA 48 - Mistmeisterschaft

Bei drei abfallwirtschaftlichen Spielen konnten wir als Klasse unser Wissen unter Beweis stellen. Wir lernten Nützliches über die Abfallvermeidung und Mülltrennung.

 

Zahngabi bei uns zu Besuch

Die Zahngabi hat uns auf die Wichtigkeit des Zähneputzens hingewiesen. Unsere Zähne wurden mit blauer Flüssigkeit angestrichen, so konnte man genau sehen, welche Zähne sauber und welche schmutzig waren. Beim anschließenden Zähneputzen wurde uns genau auf die Finger geschaut, ob unsere Zähne auch gut geputzt werden.

 

Eurobus

Der Euro-Bus von der österreichischen Nationalbank ist auf Tour und kam nun auch zu uns an die Schule. Im Bus gab es zwei Stationen. Um die Sicherheitsmerkmale an einem Euro-Schein zu erkennen, lernten wir den Zauberspruch - fühlen - sehen - kippen. In der Schatzkammer reisten wir zurück in eine frühere Zeit, als es Geld noch nicht gab. Die Entwicklung des Tauschhandels bis hin zum Euro wurde uns erklärt. 

Zoom Kindermuseum: Kunst I Stoff I Plastik

Beim Besuch im Zoom Kindermuseum lernten wir Kunststoff und Plastik kennen. Nun wissen wir, dass es sich dabei um dasselbe handelt. Da dieser Stoff in unserem Alltag sehr häufig vorkommt, wurde uns ein umweltbewusster Umgang damit vermittelt. An den vorbereiteten Stationen durften wir aktiv sein und viele Dinge ausprobieren. Das war ein wirklich toller Vormittag, der zu schnell vergangen ist.

 

Kidsrun 4 Kids - Kinder laufen für Kinder

Auch wir waren dieses Jahr dabei beim "Kidsrun 4 Kids", bei dem wir einen Kilometer laufen mussten. Das Training davor hat sich bezahlt gemacht, wir sind alle gut ins Ziel gekommen. Es war ein sportlicher und toller Vormittag. Gemeinsam haben wir schon beschlossen, im nächsten Jahr wieder daran teilzunehmen. Bis dahin haben wir jede Menge Zeit unsere Laufleistung auszubauen und zu verbessern! Wir bleiben dran!

Unser erstes Sommerfest

Das Sommerfest war großartig und wir konnten endlich zeigen, woran wir gemeinsam mit der 1a solange geübt haben. Von Tanzen über Singen war alles dabei. Im Anschluss unserer Aufführung verbrachten wir den Nachmittag in unserem Schulgarten, wo es neben Schmink-, Tattoo- und Bastelstationen, auch eine Hüpfburg und Slackline gab. Es hat riesigen Spaß gemacht!

Schmetterlingsprojekt

Für das Schmetterlingsprojekt hätten wir eigentlich einen Ausflug in den Donaupark machen sollen, nur das Wetter spielte leider nicht mit. So kam das Team zu uns in die Klasse. Von Schmetterlingseier, über Puppen und Raupen bis zum Schmetterling selbst, durften wir alles sehen und sogar vorsichtig berühren und halten. Es war sehr aufregend diese Lebewesen hautnah erleben, und viel Interessantes über Schmetterlinge erfahren zu dürfen.

Zum Abschluss bekamen wir zwei Schmetterlingspuppen, die wir von nun an in der Klasse beobachteten. Jeden Tag schauten wir, ob sich etwas verändert hatte. Eines Morgens war es soweit, unsere Schmetterlinge sind geschlüpft. Gemeinsam mit unserer Lehrerin haben wir sie im Schulgarten freigelassen. Einer wollte aber nicht wirklich von uns Abschied nehmen und flatterte gleich Jasmine entgegen und machte es sich zuerst am Kleidchen und dann auf ihrer Hand gemütlich.

Erste Hilfe - Wir helfen einander

Wir hatten unseren erste Schnupper-Erste-Hilfe-Kurs. Dafür waren Lisa und Viktoria bei uns. Wir erfuhren Tipps und Tricks, wie wir einander helfen können und durften sogar wie die "Großen" die Herzmassage an einer Puppe ausprobieren.